Verfügbarkeit prüfen

Prüfen Sie online unsere Angebote unter Ihrer Adresse

Jetzt prüfen

    Die häufigsten Fragen zu digitalem Fernsehen

    Warum erfolgt für TV und Radio eine Umstellung von Analog- auf Digitaltechnik?
    „Die Digitaltechnik erlaubt eine höhere Anzahl Informationen (mehr Bildinhalt ohne Rauschen, Surround, EPG usw.) als mit der Analogtechnik zu übertragen.“

    Was ist der Unterschied zwischen einem Analog- und einem Digital-Signal?
    „Bei einem analogen Signal werden die Informationen (Bild, Farbe und Ton) auf separate Trägerfrequenzen moduliert. Beim digitalen Signal erfolgt die Übertragung der Informationen als Binäre Information (mit 0 und 1 Werten). Daher sind diese Übertragungssysteme grundverschieden und nicht kompatibel.“

    Wie und wann wird die Umstellung vollzogen?
    „Empfangsseitig (Satelliten = DVB-S und Terrestrisch = DVB-T) ist die Umstellung bereits erfolgt, wir erhalten sämtliche Sender nur noch digital. Im Moment sind ein grosser Teil aller TV Geräte in den Schweizer Haushalten analoge Empfänger, da macht es keinen Sinn die analogen Sender heute abzuschalten. Je nach Netzbetreiber wird gleichzeitig eine parallele Übertragung der Programme analog und digital angeboten (Gib Solutions).“

    Muss ich zum Empfang des Digitalsignals ein Zusatzgerät haben?
    „Ja, den nur diese haben die Möglichkeit digitale Signale zu empfangen und zu verarbeiten. Seitens der Hersteller nimmt das Angebot an eingebauten, multitauglichen Empfängern zu, die neben dem gewohnten analogen Tuner auch über einen DVB-C (digital Video Broadcast – cable) Tuner verfügen. Bei allen anderen Geräten wird ein Zusatzgerät, eine DVB-C Set-Top-Box benötigt.“

    Kann ich mein altes TV-Gerät und Radio weiterhin benutzen?
    „Natürlich, der Grossteil der heute übertragenen analogen Informationen (Radio & TV) ist für die nächsten Jahre gewährleistet. Nur das Bild kann bei alten analogen TV Geräten möglicherweise verzogen dargestellt werden.“

    Was muss ich beim Kauf eines neuen TV Geräts beachten?
    „Empfehlenswert ist, dass das Gerät Full HD tauglich ist und über einen eingebauten digitalen Kabelfernsehtuner (DVB-C Tuner) sowie auch über einen Full HD Empfangsteil (MPEG4) verfügt. So ist man in jeden Fall für die Zukunft gerüstet.“

    Was bedeutet es, wenn ich bereits ein Gerät gekauft habe welches „HD ready“ ist?
    „HD ready ist ein von der EICTA Anfang 2005 geschaffenes Label für Geräte, die hochauflösendes Fernsehen (HDTV) wiedergeben können. Das „HD ready“-Logo ist zurzeit das einzige herstellerübergreifende Siegel in Europa, das eine Mindestkonfiguration für HDTV-Equipment ausweist. Das Empfangsteil bleibt dabei unberücksichtigt. Das HDTV-Signal kommt also von einer externen Set-Top-Box (HD-STB) über die erwähnten Eingänge, die als Anschlussbuchsen ausgeführt sind, zum Anzeigeteil.“

    Was kostet ein Zusatzgerät?
    „ Die Preise können Sie bei uns anfragen, oder auf dem freien Markt. Als Richtwert kann man von ca. +/- 200.- CHF für eine Digital Set-Top-Box und ca. +/- 400.- CHF für eine HD- Set-Top-Box ausgehen.“

    Muss nach der Umstellung auf Digitaltechnik mit höheren Kabelgebühren gerechnet werden?
    „Nein, die fga hat bereits umgestellt und erhebt keine zusätzlichen Gebühren für die Verbreitung der digitalen Radio- und TV-Sender.“

    Kann man bei der fga verschlüsselte Digitalsender empfangen?
    „Die fga unterstützt und vertreibt Signale aber keine Decoder für verschlüsselte Digitalsender. Diese liegen in der Verantwortung des Kunden.“

    Trotz Full-HD TV keine HD-Bilder, weshalb?
    „Alle Geräte (Integrierte DVB-C Tuner oder Set-Top-Boxen) müssen für den Empfang von HD-Signalen unbedingt das Videoformat MPEG-4 unterstützen. Das bedeutet, dass alle Set-Top-Boxen oder integrierten TV-Tuner (CVB-C) MPEG-4 unterstützen müssen. Leider gibt es verschiedene TV-Geräte, welche zwar Full-HD fähig sind, aber nur das MPEG-2 Videoformat unterstützen. Mit MPEG-2 können die HD-Bilder nicht angezeigt werden. Die von der fga empfohlenen HD fähigen Set-Top-Boxen des Herstellers KAON sind MPEG-4 fähig.“

    Was ist MPEG-4?
    http://www.camgaroo.com/artikel/single/details/was-ist-mpeg-4-technische-hintergruende/

    Braucht es für die Pay-TV Smart Card einen Adapter?
    „Leider können nicht alle TV-Geräte und Set-Top-Boxen Smart Cards direkt aufnehmen. In diesem Falle wird zusätzlich ein Conax-Modul benötigt. Diese Module können im freien Handel oder bei der fga bezogen werden.“

    Abkürzungen:
    DVB-C = Digital Video Broadcast Cable
    DVB-S = Digital Video Broadcast Satellit
    DVB-T = Digital Video Broadcast Terrestrisch
    EPG = Electronic Program Guide
    Surround = Raumklang
    STB = Set-Top-Box
    HD = High Definition
    SD = Standard-definition

    (Quellen: FGA, Signalprovider Gib-Solutions AG und weitere)

    Netzwerkstatus

    Dringende Wartungsarbeiten am 27.02.2024
    Geschätzte Kundschaft

    Am 27.02.2024 zwischen 00.01 und 06.00 Uhr, kommt es zu einem Unterbruch der Dienste Internet und IPTV von GIB-Solutions.

    Grund...
    07.03.2024, zwischen 00.01 und 05.00 Uhr Wartungsarbeiten von gib-solutions
    Am Donnerstag, 07.03.2024, zwischen 00.01 und 05.00 Uhr, finden erneut Wartungsarbeiten durch die Gib-Solution statt. Während diesem Wartungsfenster kommt es...